• Hamburger Abendblatt

RCADIA: Heim für Hamburgs Einhörner im größten Gaming House Europas

Aktualisiert: Aug 23

Die Unicorns of Love, eine der weltweit erfolgreichsten Eport-Organisationen, bezieht ihr neues Quartier.

Es ist ein für den Hamburger Osten eher ungewöhnlicher Anblick: diese Gruppe junger Menschen, die in pinken Trikots, mit Koffern, Plüschmaskottchen und zwei Hunden am Rande eines etwas in die Jahre gekommenen Tagungshotels steht. Aber dieses Bild wird es in Nettelnburg von nun an häufiger geben. Die Hamburger Esport-Organisation Unicorns of Love hat am Donnerstag mit Sack und Pack ihr neues Zuhause im bald größten Gaming House Europas, dem RCADIA (gesprochen: Arcadia), bezogen.


Es ist ein Megaprojekt, so nennt es auch der Mann hinter dem ambitionierten Vorhaben, Tomislav Karajica, der vor zwei Jahren als Investor bei den Unicorns einstieg und mit dem Basketballteam der Hamburg Towers bereits eine ähnliche Erfolgsgeschichte schrieb. „Mich erinnert die Anfangszeit sehr an die Towers“, sagte Karajica denn auch bei der Pressekonferenz zu den vielen angereisten Filmteams und Fotografinnen. „Da hieß es am Anfang auch immer: Tolles Projekt, aber ob Wilhelmsburg wirklich der richtige Standort ist? Hamburg-Nettelnburg ist halt der beste Ort für ein Gaming House, den man sich vorstellen kann.“


Zum Beitrag


Hamburger Abendblatt vom 20. August 2021

66 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen